Ulrike Jürgensen Interview

ATN Testimonials


Absolventin Ulrike Jürgensen im Interview:


Name: Ulrike Jürgensen

Abschluss: Tierpsychologie

Studium Ende: 04/2014

  • Warum haben Sie sich für ein Studium an der ATN Akademie entschieden?
  • Ich züchte seit mehreren Jahren Eurasier und besitze sechs Hunde im Alter zwischen 2 und 12 Jahren. Schon immer faszinierten mich die Aspekte Verhalten, Entwicklung und Psyche von Hunden, so dass ich viel darüber las. Um meinen Welpenkäufern eine kompetente Beratung und Unterstützung bieten zu können und auch, um meinen eigenen Hunden noch besser gerecht werden zu können, entschloss ich mich zu einer fundierten udn seriösen Ausbildung zur Tierpsychologin. In einer Hundefachzeitschrift war ich durch einen Artikel zum Thema "Hunde-Berufe" auf die ATN aufmerksam geworden, die im Vergleich zu anderen Ausbildungsinsituten - und Formen für mich persönlich am besten abschnitt. Eine seriöse Ausbildung, die als Fernstudium nebenberuflich gut zu meistern ist und bei vergleichsweise moderaten Studienkosten als Abschluss ein anerkanntes Zertifikat bietet.

  • Warum ist der Umgang mit Tieren für Sie so wichtig?
  • Tiere - und besonders Hunde - begeistern mich, weil sie auf eine wohltuend "ehrliche" und offene Weise miteinander und auch mit uns Menschen kommunizieren. Der Umgang mit meinen Hunden bedeutet für mich Ausgleich zum Familien- und Berufsalltag, der manchmal recht anstrengend und kompliziert sein kann. Meine Hunde bringen mich oft zum Lachen und Schmunzeln, sie bewegen mein Leben in jeder Beziehung: auf emotionaler, sportlicher wie auch sozialer Ebene. Durch sie habe ich schon viele wertvolle Freundschaften und Beziehungen zu anderen Hundefreunden schließen können. Die bedingungslose Zuneigung meiner Hunde, ihre Gesellschaft und ihre Freude, mich begleiten zu dürfen, gibt mir sehr viel Lebensqualität, die ein Mensch auf dieser Ebene so nicht geben kann.

  • Haben Sie sich durch das Studium beruflich bereits weiterentwickeln können?
  • Durch meine ATN-Tierpsychologiestudium konnte ich meine Kompetenz und damit auch meine "Außenwirkung" als Züchterin entscheidend verbessern und meine Welpenkäufer fundierter beraten. Darüberhinaus entstand der Wunsch, für meine Welpeneltern eine gründliche Welpenausbildung anzubieten, da so etwas in meiner unmittelbaren Umgebung leider kaum bzw. wenig fachgerecht angeboten wird. Deshalb gründete ich meine Hunde-Versteh-Schule "Bille & Zottel", die sich an Hundehalter aller Rassen und jeden Alters wendet und Welpenausbildung, mobiles Training und Verhaltensberatung im Angebot hat. Meine Hundeschule bietet mir beruflich ein ideales zweites Standbein, das sich terminlich gut mit meiner freiberuflichen Tätigkeit als Musikpädagogin kombinieren lässt.

  • Was hat Ihnen bei der ATN Ausbildung am besten gefallen?
  • Am besten hat mir gefallen, dass ich als Fern-Studentin mein Lerntempo und meine Lernzeiten selber wählen konnte. So konnte ich Studium und Beruf / Familie unter einen Hut bringen und hatte auch genügend Zeit für meine Tiere. Was ich ich als weiteren großen Pluspunkt bewerte, ist, dass die Studiengebühren in Monatsraten gezahlt werden, andernfalls hätte ich mir die Ausbildung zur Tierpsychologin nicht leisten können.

  • Welchen Tipp würden sie neuen Interessenten geben?
  • Ich würde mir zusätzlich zu den Lernskripten zur Vertiefung der Inhalte noch Literatur der jeweils betreffenden Autoren besorgen und lesen. Begleitend zum Fernstudium ist es von großem Vorteil, in einer (ATN -Trainer geführten) Hundeschule oder bei einem ATN-Tierpsychologen zu hospitieren und zusätzlich ergänzend Hundeseminare zu besuchen. Das Fernstudium allein macht noch keinen Tierpsychologen. Ganz wichtig sind auch praktische Erfahrungen und der Austausch mit ausgebildeten Kollegen. Ich würde auch empfehlen, sich nach Abschluss des Studiums mit anderen Kollegen aus dem näheren Umfeld zu vernetzen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Davon profitieren alle.

zurück zur Startseite

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern