Tierpsychologie

Tierpsychologie Kombinationen

Tierpsychologie Ausbildung Kombinationen

Ausbildung Tierpsychologie

An der ATN bieten wir Tierpsychologie- und Verhaltensberatungs-Lehrgänge für die Tierarten Hund, Katze und Pferd an. Für den Hund haben wir eine Kurzversion, die „Tierpsychologie Hund“ mit 14 Lektionen und eine Langversion, die "Hundeverhaltensberatung" Seite verlinken mit 23 Lektionen konzipiert. Unsere Lehrgänge Hundeverhaltensberatung (Langversion), Katzenpsychologie und Pferdepsychologie beinhalten das gesamte Wissen, das erforderlich ist, um die jeweilige Tierart zu verstehen, ihr Verhalten korrekt zu beobachten und zu analysieren sowie es zutreffend zu interpretieren. Außerdem vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse, um problematisches Verhalten professionell zu verändern und erfolgreiche Therapiekonzepte zu entwickeln und umzusetzen.

Im Lehrgang Tierpsychologie erhalten Sie die Lektionen in Form von elektronischen Skripten, unseren ConnectiBooks. Diese liefern Ihnen das theoretische Grundlagenwissen, über das gute Tierpsychologen verfügen müssen. Im Lehrgang erhalten Sie jeden Monat eine neue Lektion. Die meisten Lektionen sind Pflichtlektionen, einige sind aber auch fakultativ. Jeder Pflichtlektion ist eine Zwischenprüfung mit MC-Fragen beigefügt. Die Ergebnisse werden von der Korrekturstelle ausgewertet.

Unser Lernmedium: ConnectiBook

ConnectiBook ist ein vernetztes elektronisches E-Book mit integriertem sozialen Netzwerk, das die Schüler nutzen können, um gemeinsam zu lernen, die Lerninhalte zu diskutieren und sich auszutauschen. Den Text bereichern zudem Animationen, Videoclips, Tutorien, Lexika, Statistiken und Lernabfragen. Das Lernen an sich wird dadurch effektiver und macht auch viel mehr Spaß. Via ConnectiBook werden die Schüler außerdem beim Lernen von Tutoren individuell betreut und unterstützt. Die ConnectiBooks werden laufend aktualisiert und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand gehalten. Ergänzungen stehen Schülern stets sofort zur Verfügung. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Skripten auf Papier - ConnectiBook kann nicht veralten. Selbstverständlich verfügt ConnectiBook auch über eine Druckfunktion, sodass die textlichen Inhalte in guter Qualität und ansprechender Form auf Papier festgehalten werden können.

Nach Ablauf der Ausbildungszeit (Lehrgangsdauer) gewähren wir allen unseren Schülern ein zusätzliches kostenloses Betreuungsjahr. In diesem Jahr haben Sie unbegrenzt weiter Zugang zu allen ConnectiBooks, um sich optimal auf Ihre Abschlussprüfung und den Start in den Beruf vorzubereiten. Im Anschluss kann die weitere Nutzung des Lernmaterials inklusive aller Updates, Ergänzungen und Erweiterungen separat vereinbart werden.

Spezialisierung

Die Tierpsychologie können Sie mit Spezialisierung auf eine oder mehrere Tierarten lernen:

Ausbildung 1: Studium der Hundeverhaltensberatung

Ausbildung 2: Studium der Tierpsychologie Spezialgebiet Katze

Ausbildung 3: Studium der Tierpsychologie Spezialgebiet Pferd

Ausbildung 4: Studium der Tierpsychologie Spezialgebiet Hund

Kombinationen

Folgende Kombinationen bieten wir an:

Hinweis: In den Kombinationen ist beim Hund stets nur die Kurzversion enthalten (also NICHT die Langversion des Hundeverhaltensberaters). Wenn Sie sich auf die Hundeverhaltensberatung und –therapie spezialisieren möchten, buchen Sie bitte den Lehrgang Hundeverhaltensberatung.

Hund & Pferd

LektionGrundlagen der Allgemeinen Verhaltensbiologie
1a Geschichte der Tierpsychologie
1b Ethogramm
2 Verhaltensphysiologie 1 und 2
3 Verhaltensökologie 1 und 2
4a Tiertraining
4b Lernen und Gedächtnis
LektionLektionen der Hundepsychologie
5 Abstammung. Ökologie und Verhalten des Wolfes
6 Domestikation und Verhaltensvergleich Wolf-Hund
7 Ausdrucksverhalten beim Hund
8 Lernen, Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund
9 Unterwegs mit dem Hund und Umgang mit Jagdverhalten
10 Rassetypen - trainings- und therapierelevante spezifische Besonderheiten
11a Ontogenese – Welpen und Junghunde
11b Der alternde Hund
11c Handicaps beim Hund – Auswirkungen auf Psyche und Verhalten
12 Mehrhundehaltung
13a Kognition
13b Beschäftigung und Spiele – für Alltag, Training und Beratung
14 Methodik der Verhaltenstherapie, Angst und Aggression
LektionLektionen der Pferdepsychologie
15a Ethologie des Pferdes 1: Sinnesleistungen und Aktionsraum des Pferdes
15b Ethologie des Pferdes 2: Funktionskreise des Pferdeverhaltens 1
16a Ethologie des Pferdes 3: Funktionskreise des Pferdeverhaltens 2
16b Ethologie des Pferdes 4: Haltung, Umgang, Lernen
17a Ausdrucksverhalten des Pferdes
17b Beschäftigung und Spiele für Pferde
18 Stress und neurobiologische Grundlagen der Emotionen
19 Verhaltenstherapie des Pferdes
20 Kommunikation mit Kunden

end faq

Hund & Katze

LektionGrundlagen der Allgemeinen Verhaltensbiologie
1a Geschichte der Tierpsychologie
1b Ethogramm
2 Verhaltensphysiologie 1 und 2
3 Verhaltensökologie 1 und 2
4a Tiertraining
4b Lernen und Gedächtnis
LektionLektionen der Hundepsychologie
5 Abstammung. Ökologie und Verhalten des Wolfes
6 Domestikation und Verhaltensvergleich Wolf-Hund
7 Ausdrucksverhalten beim Hund
8 Lernen, Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund
9 Unterwegs mit dem Hund und Umgang mit Jagdverhalten
10 Rassetypen - trainings- und therapierelevante spezifische Besonderheiten
11a Ontogenese – Welpen und Junghunde
11b Der alternde Hund
11c Handicaps beim Hund – Auswirkungen auf Psyche und Verhalten
12 Mehrhundehaltung
13a Kognition
13b Beschäftigung und Spiele – für Alltag, Training und Beratung
14 Methodik der Verhaltenstherapie, Angst und Aggression
LektionLektionen der Katzenpsychologie
15 Ethologie der Wildkatze 1 und 2 – Der Ursprung der Hauskatze
16 Ethologie der Hauskatze 1 und 2 – Sozial-. Jagd-, und Sexualverhalten
17 Ethologie der Hauskatze 3 und 4 - Haltung, Umgang, Lernen
18 Beschäftigung und Spiele für Katzen
19 Verhaltensberatung/ Therapie bei Katzen 1 und 2
20a Katzenhalter beraten
20b Ernährung der Katze

end faq

Hund, Katze & Pferd

LektionGrundlagen der Allgemeinen Verhaltensbiologie
1a Geschichte der Tierpsychologie
1b Ethogramm
2 Verhaltensphysiologie 1 und 2
3 Verhaltensökologie 1 und 2
4a Tiertraining
4b Lernen und Gedächtnis
LektionLektionen der Hundepsychologie
5 Abstammung. Ökologie und Verhalten des Wolfes
6 Domestikation und Verhaltensvergleich Wolf-Hund
7 Ausdrucksverhalten beim Hund
8 Lernen, Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund
9 Unterwegs mit dem Hund und Umgang mit Jagdverhalten
10 Rassetypen - trainings- und therapierelevante spezifische Besonderheiten
11a Ontogenese – Welpen und Junghunde
11b Der alternde Hund
11c Handicaps beim Hund – Auswirkungen auf Psyche und Verhalten
12 Mehrhundehaltung
13a Kognition
13b Beschäftigung und Spiele – für Alltag, Training und Beratung
14 Methodik der Verhaltenstherapie, Angst und Aggression
LektionLektionen der Katzenpsychologie
15 Ethologie der Wildkatze 1 und 2 – Der Ursprung der Hauskatze
16 Ethologie der Hauskatze 1 und 2 – Sozial-. Jagd-, und Sexualverhalten
17 Ethologie der Hauskatze 3 und 4 - Haltung, Umgang, Lernen
18 Beschäftigung und Spiele für Katzen
19 Verhaltensberatung/ Therapie bei Katzen 1 und 2
20a Katzenhalter beraten
20b Ernährung der Katze
LektionLektionen der Pferdepsychologie
21a Ethologie des Pferdes 1: Sinnesleistungen und Aktionsraum des Pferdes
21b Ethologie des Pferdes 2: Funktionskreise des Pferdeverhaltens 1
22a Ethologie des Pferdes 3: Funktionskreise des Pferdeverhaltens 2
22b Ethologie des Pferdes 4: Haltung, Umgang, Lernen
23a Ausdrucksverhalten des Pferdes
23b Beschäftigung und Spiele für Pferde
24 Stress und neurobiologische Grundlagen der Emotionen
25 Verhaltenstherapie des Pferdes – Verhaltensprobleme und Lösungsansätze
26 Kommunikation mit Kunden

end faq

Der Lernstoff ist trotz des wissenschaftlichen Stils allgemein verständlich geschrieben, die Lektionen bauen dabei aufeinander auf. Fachliche Vorkenntnisse benötigen Sie also nicht, wenn Sie den Lehrgang Tierpsychologie wahrnehmen möchten. Erfahrung mit Tieren ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Wir empfehlen, nach abgeschlossener Ausbildung je nach eigener Erfahrung mit Tieren ein Praktikum zu absolvieren, am besten bei erfahrenen Absolventen der ATN.

Prüfung und Abschluss

Den Lehrgang Tierpsychologie beenden Sie mit einer schriftlichen Prüfung mit MC-Fragen. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Abschlusszeugnis der Akademie für Tiernaturheilkunde als Nachweis Ihrer Kenntnisse auf dem Gebiet der Tierpsychologie.

Die berufliche Ausübung einer tierpsychologischen Beratung ist gesetzlich frei. Da der Beruf des Tierpsychologen gesetzlich nicht geregelt und die Berufsbezeichnung auch nicht geschützt ist, ist mit dem Bestehen der Prüfung oder dem Zeugnis keine öffentlich-rechtliche Anerkennung verbunden.

Der Tierpsychologie Beruf - Video

Unter der Tierpsychologie verstehen wir heute die angewandte Ethologie oder die spezielle Verhaltensbiologie. Der eigentliche Begriff „Psychologie“ beschäftigt sich mit dem Denken und Gefühlsleben, also der Eigenwahrnehmung, die sich Dritten entzieht, weil sie subjektiv aus der Perspektive von betroffenen Personen beobachtet und beschrieben werden kann.

Der Begriff "Tierpsychologie" ist historisch zu begründen, als sich Ende des 19. Jahrhunderts Forscher darum bemühten, das innere Erleben der Tiere zu analysieren. Da in den Fokus der Ausbilder auch kognitive Prozesse, Lernen und Gedächtnis in Verbindung mit individuellem Verhalten und deren Variabilität gerückt sind, hat die Bezeichnung "Tierpsychologie" ihre Berechtigung.

Der Beginn einer tierischen Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.

Soziale Netzwerke