Tierpsychologie

Tierpsychologie studieren - Verhaltensberater werden

Tierpsychologie studieren - Verhaltensberater werden

Ausbildung Tierpsychologie

An der ATN bieten wir verschiedene Lehrgänge in Tierpsychologie bzw. Verhaltensberatung an. Sie können diese Lehrgänge in Kombination wahrnehmen oder als Spezialisierung auf eine der drei Tierarten Hund, Katze oder Pferd. Die Lehrgänge beinhalten das gesamte Wissen, das erforderlich ist, um sowohl das Tier an sich, als auch die jeweilige Tierart zu verstehen, das Verhaltens von Tieren korrekt zu beobachten und zu analysieren sowie es zutreffend zu interpretieren. Außerdem vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse, um problematisches Verhalten professionell zu verändern und erfolgreiche Therapiekonzepte zu entwickeln und umzusetzen.

In den Lehrgängen, die sich mit Tierpsychologie beschäftigen, erhalten Sie die Lektionen in Form von elektronischen Skripten, unseren ConnectiBooks. Diese liefern Ihnen das theoretische Grundlagenwissen, über das gute Tierpsychologen verfügen müssen. Im Lehrgang erhalten Sie jeden Monat eine neue Lektion. Die meisten Lektionen sind Pflichtlektionen, einige sind aber auch fakultativ. Jeder Pflichtlektion ist eine Zwischenprüfung mit MC-Fragen beigefügt. Die MC-Fragen absolvieren Sie online und erhalten sofort nach dem Absenden Ihrer Antworten die entsprechende automatische Auswertung.

Unser Lernmedium: ConnectiBook

ConnectiBook ist ein vernetztes elektronisches E-Book mit integriertem sozialen Netzwerk, das die Schüler nutzen können, um gemeinsam zu lernen, die Lerninhalte zu diskutieren und sich auszutauschen. Den Text bereichern zudem Animationen, Videoclips, Tutorien, Lexika, Statistiken und Lernabfragen. Das Lernen an sich wird dadurch effektiver und macht auch viel mehr Spaß. Via ConnectiBook werden die Schüler außerdem beim Lernen von Tutoren individuell betreut und unterstützt. Die ConnectiBooks werden laufend aktualisiert und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand gehalten. Ergänzungen stehen Schülern stets sofort zur Verfügung. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Skripten auf Papier - ConnectiBook kann nicht veralten. Selbstverständlich verfügt ConnectiBook auch über eine Druckfunktion, sodass die textlichen Inhalte in guter Qualität und ansprechender Form auf Papier festgehalten werden können.

Nach Ablauf der Ausbildungszeit (Lehrgangsdauer) gewähren wir allen unseren Schülern ein zusätzliches kostenloses Betreuungsjahr. In diesem Jahr haben Sie unbegrenzt weiter Zugang zu allen ConnectiBooks, um sich optimal auf Ihre Abschlussprüfung und den Start in den Beruf vorzubereiten. Im Anschluss kann die weitere Nutzung des Lernmaterials inklusive aller Updates, Ergänzungen und Erweiterungen separat vereinbart werden.

Spezialisierung

Die Tierpsychologie können Sie mit Spezialisierung auf eine oder mehrere Tierarten lernen:

Ausbildung 1: Studium der Hundeverhaltensberatung

Ausbildung 2: Studium der Tierpsychologie Spezialgebiet Katze

Ausbildung 3: Studium der Tierpsychologie Spezialgebiet Pferd

Kombinationen

Sie haben die Möglichkeit, alle Lehrgänge zur Tierpsychologie bzw. Verhaltensberatung miteinander zu kombinieren. Sie beginnen dabei mit der Hundeverhaltensberatung, widmen sich anschließend der Katze oder/und dem Pferd. Sie ergänzen jeweils nur die tierartspezifischen Lektionen. Lektionen, die alle Tierarten enthalten, müssen Sie weder doppelt lernen, noch doppelt bezahlen.

Folgende Kombinationen bieten wir an:

Hund & Pferd

Hund & Katze

Hunde, Katze & Pferd

Prüfung und Abschluss

Auch dann, wenn Sie alle Tierarten lernen, schließen Sie jede mit einer eigenen schriftlichen Abschlussprüfung ab. Sie können diese an unterschiedlichen Terminen ablegen oder an ein und demselben Tag. Die Prüfung kann auch bei Ihnen vor Ort bei einem Notar stattfinden (Achtung: hier schlagen zusätzliche Kosten für den Notar zu Buche). Entsprechend den Prüfungen erhalten Sie jeweils ein eigenes Abschluss-Zeugnis. Sie schließen Kombinationen also nicht mit einem "Gesamtzeugnis" ab, sondern mit den spezifischen Abschlusszeugnissen der von Ihnen absolvierten Lehrgänge: "Hundeverhaltensberatung", "Katzenpsychologie und -verhaltensberatung" oder/und "Pferdepsychologie und -verhaltensberatung".

Die berufliche Ausübung einer tierpsychologischen Verhaltensberatung ist gesetzlich frei. Lediglich der Hundeverhaltensberater benötigt eine behördliche Erlaubnis, wenn seine Beratung auch das Anleiten von Hundehaltern in Bezug auf das Training ihres Hundes integriert oder wenn der Hundeverhaltensberater selbst unmittelbar mit Hunden arbeitet. Um sich hier die notwendigen Praxiserfahrungen aneignen zu können, haben wir ein eigenes Seminarpaket geschnürt, das Sie auf Wunsch zusätzlich buchen können. Nach Absolvierung der Praxisseminare können Sie auch an einer zusätzlichen praktischen Prüfung teilnehmen. Ein Prüfer ist Amtsveterinär – somit sollte Ihnen Ihre § 11 Erlaubnis sicher sein.

Fakultative Praxisseminare bieten wir auch spezifisch für Katzen- und Pferdeverhaltensberater an.

Ansonsten ist der Beruf des Tierpsychologen und / oder Verhaltensberaters gesetzlich nicht geregelt und die Berufsbezeichnung auch nicht geschützt. Für welche Tätigkeitsbezeichnung Sie sich nach Ihrem Abschluss an der ATN also entscheiden, steht Ihnen gänzlich frei. Die meisten unserer Absolventen wählen eine Bezeichnung wie "Tierpsychologe", "Verhaltensberater" oder auch "Ethologe" oder "Verhaltensforscher" – je nach dem, in welchem europäischen Land sie leben und was die gesetzlichen Grundlagen jeweils zulassen. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung oder dem Zeugnis ist dennoch keine öffentlich-rechtliche Anerkennung verbunden.

Der Tierpsychologie Beruf - Video

Unter der Tierpsychologie verstehen wir heute die angewandte Ethologie oder die spezielle Verhaltensbiologie. Der eigentliche Begriff „Psychologie“ beschäftigt sich mit dem Denken und Gefühlsleben, also der Eigenwahrnehmung, die sich Dritten entzieht, weil sie subjektiv aus der Perspektive von betroffenen Personen beobachtet und beschrieben werden kann.

Der Begriff "Tierpsychologie" ist historisch zu begründen, als sich Ende des 19. Jahrhunderts Forscher darum bemühten, das innere Erleben der Tiere zu analysieren. Da in den Fokus der Ausbilder auch kognitive Prozesse, Lernen und Gedächtnis in Verbindung mit individuellem Verhalten und deren Variabilität gerückt sind, hat die Bezeichnung "Tierpsychologie" ihre Berechtigung.

Der Beginn einer tierischen Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern