Tierberufe Videos

Berufe mit Tieren - Videos über Tierberufe

Auf dieser Seite finden Sie Auszüge aus dem Berufsalltag der von uns angebotenen Ausbildungen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spass bei Ihrer Berufsfindung.

Der Hundetrainer Beruf - Video (ATN)

Die wesentliche Aufgabe eines Hundetrainers liegt in der gemeinsamen Arbeit mit dem Hundebesitzer und seinem Hund - sowohl im Einzeltraining von Welpen und erwachsenen Hunden wie auch bei der Leitung von Welpen-, Junghunde- und Erwachsenengruppen. Der Hundetrainer ist gefragt, wenn die Halter erzieherische Probleme mit ihren Hunden haben und unter seiner direkten Aufsicht erwünschte Verhaltensweisen etablieren und ihre Entwicklung fördern möchten.

"Hundetrainer" ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Das bedeutet, dass sich grundsätzlich jeder so nennen und bewerben kann. Gewerblich tätige Hundetrainer benötigen jedoch seit Inkrafttreten des neuen § 11 TierSchG im Sommer 2013 eine behördliche Erlaubnis, um als Hundetrainer arbeiten zu dürfen.

Mehr erfahren

Der Hundetouristikmanager Beruf (ATN)

Hierbei handelt es sich um einen Informationsfilm rund um den Beruf des Hundetouristikmanagers bzw. Einblicke in die Ausbildung zum Hundetouristikmanager. Bei der atn-ag.de wird durch Einbezug von hochkarätigen Autoren und praktischen Seminaren professionell das Wissen vermittelt.

Die ATN Akademie ist einer der renommiertesten Schulen im deutschsprachigen Raum und seit mehr als 20 Jahren mit mehr als 16 Berufen mit Tieren vertreten.

Mehr erfahren

Der Assistenzhundetrainer Beruf - Video (ATN)

Assistenzhund Definition: Ein Assistenzhund ist ein speziell und individuell ausgebildeter Helfer für einen Menschen mit Beeinträchtigung oder chronischer Krankheit. Für den Betroffenen ist der Assistenzhund ein medizinisches Hilfsmittel.

Der Assistenzhund lebt und arbeitet bei dem betroffenen Menschen. Er wird vom Menschen mit Beeinträchtigung oder chronischer Krankheit versorgt, geführt und trainiert. Zusätzlich zu technisch-helfenden Fähigkeiten bietet der Assistenzhund positive psychische und soziale Effekte, er dient als sozialer Katalysator im gesellschaftlichen und kulturellen Leben.

Mehr erfahren

Der Tierpsychologie Beruf - Video (ATN)

Unter der Tierpsychologie verstehen wir heute die angewandte Ethologie oder die spezielle Verhaltensbiologie. Der eigentliche Begriff „Psychologie“ beschäftigt sich mit dem Denken und Gefühlsleben, also der Eigenwahrnehmung, die sich Dritten entzieht, weil sie subjektiv aus der Perspektive von betroffenen Personen beobachtet und beschrieben werden kann.

Der Begriff "Tierpsychologie" ist historisch zu begründen, als sich Ende des 19. Jahrhunderts Forscher darum bemühten, das innere Erleben der Tiere zu analysieren. Da in den Fokus der Ausbilder auch kognitive Prozesse, Lernen und Gedächtnis in Verbindung mit individuellem Verhalten und deren Variabilität gerückt sind, hat die Bezeichnung "Tierpsychologie" ihre Berechtigung.

Mehr erfahren

Der Hundeverhaltensberater Beruf - Video (ATN)

Der Hundeverhaltensberater (behaviour counsellor) ist zuständig für die Ausarbeitung von Lösungen beim Auftreten unerwünschter Verhaltensweisen und Verhaltensprobleme, die das entspannte Zusammenleben zwischen Mensch und Hund beeinträchtigen und belasten.

Seine Tätigkeit beruht auf der Analyse des Verhaltens, der Suche nach den Ursachen und den Auslösern eines Problemverhaltens sowie einer kompetenten Beratung des Tierbesitzers hinsichtlich der konsequenten Durchführung einer Massnahme, die im Detail von dem Verhaltensberater ausgearbeitet wird. Ebenso wichtig ist die Stärkung der Beziehung zwischen Besitzer und Hund. Der Hundeverhaltensberater ist auf das betroffene Tier konzentriert und entwickelt für das Individuum konzepte zu verhaltensmodifikation.

Mehr erfahren

Der Tierheilpraktiker Beruf - Video (ATM)

Der Tierheilpraktiker stellt sowohl die Tradition der alten Volksheilkunde als auch die modernen Naturheilverfahren in das Zentrum seiner kurativen Tätigkeit.

Ein Tierheilpraktiker muss durch methodische Vorgehensweise bei allen wichtigen Naturheilverfahren nicht die Krankheit, sondern vor allem seine Patienten berücksichtigen, die er grundsätzlich, und das erscheint paradox, als gesund betrachtet. Durch vernetztes Denken bei der Beurteilung des gesamten Körpers und der Psyche findet er Möglichkeiten, dem Körper geschickte Reize zu setzen, die durch eine Anregung der Selbstheilungskräfte die Wiederherstellung des optimalen Zustands ermöglichen. Spricht der Patient nicht auf die naturheilkundliche Therapie an, dann ist er entweder unheilbar, weil z.B. seine Regulationskräfte versagt haben, oder die Therapie war falsch.

Mehr erfahren auf www.atm.de

Der Tierphysiotherapie Beruf - Video (ATM)

Die Physiotherapie ist eine Therapieform, in der Funktionsstörungen des Körpers, vor allem im Bereich des skeletto-, und neuromuskulären Systems, medikamentenlos durch äußere Einwirkung von Reizen wiederhergestellt oder verbessert werden. Die Reize reichen von manuellen, die z.B. durch Massage oder aktive Bewegung erfolgen, bis hin zu physikalischen, bei denen u.a. elektrische, thermische und Ultraschall-Reize eingesetzt werden.

Die Tierphysiotherapie hat sich in den letzten Jahren mit der gleichen rasanten Geschwindigkeit entwickelt wie die Hundeverhaltenstherapie. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Literatur auf beiden Gebieten beinahe verfünffacht.

Mehr erfahren auf www.atm.de

Der Hundegesundheitstrainer Beruf - Video (ATM)

Das Innovative an dem Beruf des Gesundheitstrainers ist die zeitgemäße Deckung eines Bedarfs, der vom Hundebesitzer erwartet wird. Hundegesundheitsberatung bezieht sich auf die Aufklärung der Besitzer über die natürlichen Bedürfnisse ihres Hundes, angefangen bei gesunder Ernährung und optimaler Haltung bis hin zur Förderung der ausgewogenen Bewegung und Beschäftigung sowie einer aktiven Instruktion beim Einsatz in den verschiedenen Hundesportdisziplinen.

In greifbare Nähe rücken für den Gesundheitstrainer sehr nah verwandte Themen, wie das Hundegesundheitsmanagement, das ungeahnte Möglichkeiten in der Touristik und Freizeitgestaltung bietet. Diese Module lassen sich nach dem Studium zum Gesundheitstrainer zusätzlich buchen.

Mehr erfahren auf www.atm.de

Soziale Netzwerke