Autoren und Referenten

Autoren und Referenten

Autoren und Referenten für Tierberufe

Die Autoren und Referenten kurz vorgestellt

Um die Ausbildungsgänge zu konzeptionieren und wissenschaftliche, solide Grundlagen für jeden Ausbildungsgang zu legen, arbeiten wir mit namenhaften Autoren und Referenten zusammen. Im praktischen Bereich sind erfahrene Praktiker mit solidem Grundwissen für uns tätig, die mit unserem Lehrplan und den theoretischen Inhalten kompatibel sind. Bei so vielen Autoren, von denen jeder in seinem Fach ein Spezialist ist, bedarf es großer Arbeit, um die Lehrpäne der Ausbildungsgänge aufeinander abzustimmen. Diese Bemühungen sind aber gerechtfertigt, weil die Qualität der Ausbildung unübertroffen ist. Beispielhaft werden hier einige Autoren und Referenten genannt, die bei uns theoretische Inhalte vermitteln.;

Dr. Erik Zimen (1941-2003)

Studium der Zoologie und Anthropologie in Zürich, Verhaltensbeobachtungen an Wölfen bei Prof. W. Herre an der Uni Kiel, Forschung unter Prof. Konrad Lorenz im Max-Planck-Institut über die Ökologie des Wolfes, 1973-1978. Forschungsarbeit an der Universität des Saarlandes über die Ökologie des Fuchses 1978-1987. Autor vieler Bücher, private Forschungsprojekte.

Prof. Dr. Marc Naguib

Studium der Biologie in Freiburg und Berlin. Diplom 1991, Doktorarbeit 1995 an der Universität von North Carolina, Chapel Hill, USA, bei Prof. R. Haven Wiley. Habilitation 2002 an der Universität Bielefeld. Marc N. ist Assistenz-Professor am Lehrstuhl für Verhaltensbiologie der Universität Bielefeld und Editor von Animal Behaviour und Advances in the Study of Behavior.

Prof. Dr. Julia Fischer

1966 in München geboren, studierte Biologie an der Freien Universität Berlin, an der sie 1996 auch promoviert wurde. Nach einem Forschungsaufenthalt an der Havard University und den National Institutes of Health in den USA arbeitete sie von 1997 an als Postdoktorandin an der University of Pennsylvania in Philadelphia. Während dieser Zeit forschte sie über die Kommunikation freilebender Paviane in Botswana. Im Jahr 2000 wechselte sie an das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig.

Dr. Kurt Hammerschmidt

2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsgruppe ‘Kognitive Ethologie’, DP2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Sektion Suchtforschung, Abteilung Psychiatrie, Universitätsklinik Tübingen2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Neurobiologie, DP1996 Gastwissenschaftler, National Institute of Child Health and Human Development, NIH1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Verhaltensbiologie, FU Berlin1991 Promotion Zoologie.

Dr. Gottfried Wiedenmann

Studium der Biologie, Privatdozent an der FU, Professur an der Humbold-Universität.

Dipl.-Biologe Joachim Leidhold

Dipl.-Biologe, Fachrichtung Zoologie. Produzent und Autor mehrerer Filme zum Sozialverhalten von Hunden, einige Jahre " wissenschaftlicher Leiter der Eberhard - Trumler Station. Langjährige Erfahrung als Dozent zur Ethologie des Hundes, Domestikation, kognitive Prozesse bei Tieren und Mensch-Hund-Beziehung. Redaktionelle Leitung der ATN-Onlinezeitung „Hundepsychologie", Lektorat von Lehrskripten.

Dipl.-Biologin Birgit Rödder

Die Diplom-Biologin studierte Biologie an der Universität Bonn und Tierpsychologie an der Open University of Veterinary Science in London und ist seit 1997 selbstständig als Tierverhaltenstherapeutin und Tierpsychologin. Birgit Rödder ist eine echte Spezialistin im Bereich Katzenverhalten und -training, was sie unter anderem durch diverse Publikationen, u.a. in ihren Büchern „Katzen Clicker-Box“ (erschienen 2013 , 6. Auflage 2016, im Verlag Gräfe und Unzer) und „Was Katzen wirklich wollen“ (erschienen im September 2010 im Verlag Gräfe und Unzer in Zusammenarbeit mit Dr. Pfleiderer), aber auch in diversen Fachartikeln für Katzenmagazine unter Beweis stellen konnte. Als Dozentin lehrt Birgit Rödder bereits seit 2009 die Ethologie der Katze und im Bereich Tierpsychologie u.a. die Themen Lernverhalten, Verhaltenstherapie und Mehrkatzenhaltung.

Dr. Agr. Hellmuth Wachtel

Absolviertes Studium der Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien mit Schwerpunkt Tierzucht und Genetik. Gilt heute als einer der besten Kenner der Hundegenetik. Autor mehrerer Bücher und Fachartikel.

Chris Götte

Hundetrainer und Verhaltensberater mit langjähriger Erfahrung in Erziehung und Coaching von Hunden und ihren Menschen. Seit 1996 führt Chris Goette die kommunikationsorientierte Hundeschule “Pet´s Pleasure”. Hierbei legt er größten Wert auf klare und respektvolle Kommunikation sowohl mit dem Hund, als auch mit dem Halter. Die frühe Arbeit als Falkner, der Umgang mit Pferden und anderen Haus- und Wildtieren sowie die Beobachtungen von Hunden und Wildcaniden in verschiedenen Ländern der Erde fließen in diese Arbeit ein.

Sabine Winkler

Biologin. 1982 kam Sabine Winkler nach Bielefeld und studierte Biologie mit dem Schwerpunkt Verhaltensforschung. Zu dieser Zeit war sie bereits in verschiedenen Hundevereinen aktiv. 1994 gründete sie zusammen mit Beate Poetting die Hundeschule („aHa-die andere Hundeausbildung"). Vom Jahre 2000 an erschienen diverse Fachbücher von Sabine Winkler im Kosmos-Verlag. Sie ist Mitglied (seit 1998) und Schriftführerin im BHV.

Prof. Dr. Helmut Prior

Helmut Prior promovierte in Biologie (Verhaltensforschung) und habilitierte sich in der Psychologie. Er hat bisher an den Universitäten Münster, Oxford, Düsseldorf, Bochum und Frankfurt am Main Forschung und Lehre gemacht. In vergleichenden Studien mit Mensch und Tier sind die Raumkognition und ihre neuronalen Grundlagen, die Evolution der Intelligenz, die genetischen Grundlagen von Lernen und Verhalten und die modulare Struktur komplexer kognitiver Leistungen Themenschwerpunkte.

Pia C. Gröning

Sie hat Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung studiert und leitet die Hundeschule und das Seminarzentrum „Pfotenakademie". Im Juli 2005 ist ihr Buch (zusammen mit Ariane Ullrich) "Antijagdtraining - wie man Hunde vom Jagen abhält" erschienen. Inzwischen hält sie zu diesen und anderen Themen Europaweit Wochenendseminare. Für ihre eigene Fortbildung hat sie zahlreiche Seminare bei namenhaften Referenten besucht.

Dr. Cathlen Wenz

Jahrgang 1963, Promotion auf dem Gebiet der Ethologie (vergleichende Verhaltensforschung) zum Thema Mensch- Tier- Interaktionen- Uni Leipzig, Zusatzstudium Erwachsenenbildung- O.v.Guericke Uni Magdeburg, Regionalleiterin der Ländlichen Erwachsenenbildung , Lehrbeauftragte an der Hochschule Magdeburg- Stendal, SG Rehabilitationspsychologie und der Evangelischen Fachhochschule Bochum, SG Heilpädagogik für Mensch- Tier- Beziehung und tiergestützte Therapie, Ausbilderin für Therapiebegleithunde in Wensing`s Hundezentrum und Verhaltenstherapeutin an der Tierklinik Hochmoor, Dozentin bei der Caritas „Persönlichkeitstraining mit dem Medium Pferd".

Christina Sondermann

Jahrgang 1972, Dipl.-Ing. Raumplanung, zuhause in Meschede/Sauerland, befasst sich seit mehreren Jahren mit Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde. Sie ist Initiatorin des Internetprojektes "Spass mit Hund.de" und Autorin der Bücher "Das große Spielebuch für Hunde" sowie (gemeinsam mit Maria Hense) "Spiele für die Hundestunde". Ihr Schwerpunkt liegt auf einfach umsetzbaren Spielideen, die mit geringem Aufwand in den Alltag integriert werden können und ein harmonisches Miteinander von Hund und Mensch fördern.

Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold

Nach der Promotion widmete sie sich voll und ganz der angewandten Verhaltensforschung und ihren Favoriten, den Haushunden. Nach der Gründung einer Kyno-Praxis für Verhaltenstherapie war leicht zu verstehen, dass gut informierte und sinnvoll trainierte Hundebesitzer die beste Vorbeugung gegen unangepaßtes Verhalten bei Hunden sind. Sie führt die Hundeschule und Kyno-Praxis CumCane® in Niederkassel zusammen mit Dieter Degen.

Dr. med. vet. Maria Hense

Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen über Ethologie, Haltung und Verhalten von Haustieren sowie Verhaltenstherapie. Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, in Form von Trainertätigkeiten auf Hundeplätzen und in Hundeschulen sowie durch Seminare und Vorträge in die Praxis um.

Dr. Renate Jones-Baade

Studium der Tiermedizin, Approbation und Promotion in München, 1977 Gründung einer eigenen Kleintierpraxis in München, 1995 Beginn Studium der Tierverhaltenstherapie in England, Universität Southampton. 1999 Abschluss des Studienganges Tierverhaltenstherapie mit MSc. CABC (Master of Science in Companion Animal Behaviour Counselling). 1999 Erwerb der Zusatzbezeichnung „Verhaltenstherapie“ der Bayerischen Tierärztekammer. 2000 Abgabe der medizinischen Praxis. Seither ausschließlich Tätigkeit in der Tierverhaltenstherapie. Mitarbeit an der Entwicklung eines Modulsystems für Verhaltenstherapie für Tierärzte, Autorin mehrerer Bücher über Verhalten und Verhaltenstherapie bei Hunden und Katzen.

Henry R. Askew Ph. D.

BS. MA und Ph.D. in Experimental Psychology, Michigan State University, East Lensing, Michigan, USA, Assistant Professor und Director of the Animal Behavior Laboraty, Departement of Psychology, Fordham University, New York, Unterrichtstätigkeit an den Universitäten Michigan und New York. Einer der bekanntesten Pioniere der Verhaltenstherapie des Hundes.

Dr. Mircea Pfleiderer

Studium der Naturwissenschaften in Innsbruck. Abschluss in Zoologie und Entomologie und Astronomie. Langjährige Assistentin von Prof. Paul Leyhausen, einem der bekantesten Felidenforscher. Die heute bedeutensten Erkenntnisse über Feliden sind zum größten Teil ihm und seiner Arbeitsgruppe zu verdanken. Frau Dr. Pfleiderer unterhält eine Farm in Südafrika, wo sie wissenschaftliche Studien an Feliden betreibt.

Dr. Dirk Lebelt

Fachtierarzt für Pferde und Verhaltenskunde. Wissenschaftliche Tätigkeit in München und praktische Mitarbeit in verschiedenen Tierkliniken, seit 2001 Mitbetreiber der Pferdeklinik Havelland in Brielow / Brandenburg a.d. Havel. In Vorträgen und Veröffentlichungen befasst er sich vorrangig mit den Themen Pferdehaltung, Pferdeverhalten und Verhaltensstörungen bei Pferden.

Dr. Dorothea Groß-Goetz

Studium der Biologie, Studium der Equiden im Kölner Zoo.

Prof.Dr. med. habil. Christine Ettrich

Universitätsprofessorin für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie und Psychosomatik am Universitätsklinikum Leipzig Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters.

Prof. Dr. phil. Michael Wendler

Seit 2004 Prof. und hauptamtlich Lehrender an der EFH, FB Heilpädagogik, Didaktik und Methodik der Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Bewegungspädagogik/Motopädagogik

Prof. Dr.phil. Michael Kraus

Seit 2001 Prof. an HS Magdeburg, Standort Stendal, für Forschungsmethoden und Gesundheitspsychologie

Dr. Marion Menke

Leitungsfunktion am Institut für Gerontologie an der TU Dortmund, Abt.“Gesundheitliche und pflegerische Versorgung“

Rebbeka Schulze (Magister)

Mitarbeiterin der intensiv-päd. Wohnstätte des Lebenshilfswerkes für therapeutische Betreuung für Menschen mit Autismus u.a. Verhaltensauffälligkeiten

Dr. phil. Frauke Schönberg

Leiterin des Forschungsbereiches „Institutionelle Förderung“ am Inst. für Gerontologie, Uni Dortmund bearbeitet Projekte, derzeit “Neues Altern in der Stadt“, ein Projekt der Bertelsmann Stiftung.

Dipl. Soz. Sonja Gusella

Sozialarbeiterin in der Jugendberufshilfe, Schwerpunkt Beratung und Vermittlung arbeitsloser Jugendlicher, Zusatzausbildung Naturpädagogik an der EFH Bochum.

Dr. agr. Cathleen Wenz

Mitarbeiterin in der Tierklinik Hochmoor, Ethologische Sprechstunde, Dozentin, Ausbildung von Therapiebegleithunden

Dipl. Biol. Sabine Winkler

Hundetrainerin und Autorin von diversen Fachbüchern zur Hundeerziehung und Verhaltensproblematik

Dr. Kerstin Bastian

Lehrerausbildung an der Sporthochschule Köln, 15-jährige sporttherapeutische Tätigkeit in stationären und ambulanten Reha-Einrichtungen, inklusive Vortrags- und Schulungsangeboten sowie freiberufliche Tätigkeit mit Präventionskursen

Dr. Windheim, Anne

Nach dem Abitur und darauffolgendem Chemiestudium promovierte Frau Dr. Windheim in Naturwissenschaften. Sie arbeitete drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Lehre und Forschung an der Uni Bremen und ist seit 2002 als freiberufliche Dokumentarin für onkologische Studien tätig.

Prof. Dr. Kirstges, Torsten

Professor für Allgemeine BWL und Tourismuswirtschaft, Direktor ITF Institut für Innovative Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Autor der Lektionen für Hundetouristikmanagement

Prof. Dr. Bubna-Littitz, Hermann

Veterinärmedizinische Universität Wien Institut für Physiologie, unterhält an der tierärztlichen Fakultät der Uni Wien eine tierpsychologische Praxis für Hunde und Katzen

Dr. Müller, Anne Sophie

Dozentin an der Universität Flensburg. Lehrt im Studiengang Bildungswissenschaften Studierende, deren berufliches Ziel es ist, LehrerIn zu werden. Sie promovierte 2005 in Pädagogik mit dem berufswissenschaftlichen Schwerpunkt Weiterbildung von Erwachsenen in einem Tätigkeitsfeld, für das es keine staatliche Berufsausbildung gibt. Seit 2009 leitet sie Menschen mit Beeinträchtigung im Training eines Assistenzhundes an.

Rechtsanwältin Daniela Müller

Als selbstständige Rechtsanwältin hat sich Daniela Müller ganz dem Tier verschrieben: Die Spezialistin vertritt vor allem Tierhalter, Tierärzte und -kliniken, Zuchtverbände, Trainer und Tierschutzvereine. Genau diese Verbindung aus der Leidenschaft für die Juristerei mit umfassendem Fachwissens im Bereich des Tierrechts und der Liebe zum Tier macht Daniela Müller als Dozentin und Autorin für die ATN so wertvoll. Neben der Erstellung diverser Skripte für die ATN (u.a. "Rechtliche Aspekte der tiergestützten Arbeit") begleitet Daniela Müller die Schüler auch in zahlreichen Videos zur Rechtskunde und in Präsenzseminaren zur Vorbereitung ihrer beruflichen Selbstständigkeit.
Daniela Müller ist seit 2002 selbstständig tätig, mit Kanzleisitzen in Bielefeld und Steinhagen. Darüber hinaus ist sie Mitbegründerin der Hundeakademie OWL, welche gemeinsam mit dem Veterinäramt Gütersloh die Sachkunde im Sinne des §11 TierSchG für die Zucht und den Tierschutzbereich geprüft wird. Weiterhin verfasst sie als freiberufliche Autorin Fachartikel für verschiedene Zeitschriften (u.a. "Der praktische Tierarzt", "Geliebte Katze").

Die ATN Akademie

Soziale Netzwerke