Mehr Themen anzeigen

Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung (INDI-Konzept)

Das Tätigkeitsfeld des Assistenzhundetrainers hat in den vergangenen Jahren einen enormen Zuwachs an Herausforderungen und Verantwortung erfahren. Hunden "Tricks" wie das Aufheben von Gegenständen, Socken ausziehen o.ä. beibringen zu können, reicht längst sind es nicht mehr aus, um erfolgreich Helfer auf 4 Pfoten auszubilden. Neben umfassenden "Hundewissen" und sehr guten praktischen Fähigkeiten im Hundetraining ist ein tiefgreifendes Verständnis für die Vielgestaltigkeit der Erkankungen und Beeinträchtigungen, von denen beeiträchtigte Menschen betroffen sind, erforderlich. Hinzu kommen besondere didaktische Fähigkeiten, um Assistenzhunde-Teams fachkundig und einfühlsam begleiten, beraten und anleiten zu können. Hinzu kommt, dass Assistenzhunde "ihren" (beeinträchtigten) Menschen ebenso brauchen wie jeder andere Hund "seinen" Menschen braucht. Und wie jeder andere Hund müssen Assistenzhunde zu "ihren" Menschen passen – von ihren Eigenschaften und Bedürfnissen her, ihren Persönlichkeitsmerkmalen, ihren Charakter- und Wesenszügen.

An den Bedürfnissen und der Persönlichkeit des Einzelnen – ganz gleich ob Mensch oder Hund – setzt das Indi-Konzept der ATN an, das unsere Assistenzhundetrainer-Ausbildung maßgeblich prägt. Die Frage nach Methoden wie "Fremdausbildung" oder "Inklusion" stellt sich für uns nicht, denn ausschlaggebend ist das, was der individuelle Einzelfall verlangt. Wenn Sie Assistenzhunde nach dem Indi-Konzept ausbilden, werden für Sie nie mehr nur "äußere" Assistenzaufgaben im Vordergrund stehen. Sie werden vielmehr auch im "Inneren" arbeiten, ganzheitlich und nah an Herz und Seele. Sie werden unabhängig sein von vermeintlichen Standards und in manchen Fällen der- oder diejenige werden, die ermöglichen können, was niemandem möglich schien.

Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung (INDI-Konzept)

Ausbildung: Assistenzhundetrainer/in Ausbildung: Das Indi-Konzept der ATN basiert auf der Anerkennung der Individualität und Einzigartigkeit des Einzelnen – gleich ob Mensch oder Tier. Sämtliche Herangehensweisen und Lösungen setzen daher an der Persönlichkeit und den ganz eigenen Bedürfnissen des Individuums an.

Kurs: Fernlehrgang + Praxisanteile

Studiendauer: 12 Monate Studiendauer: Bei Buchung in Kombination mit der ATN Hundetrainerausbildung beträgt die Lehrgangsdauer 32 Monate.

Voraussetzungen: mind. 18 Jahre alt Voraussetzungen: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Einen bestimmten Schul- oder Ausbildungsabschluss verlangen wir nicht. Mehr unter Zugangsvoraussetzungen.

Beginn: Jederzeit möglich Beginn: Der Einstieg in die Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Die Anmeldung zur Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Tierart: Hund

Zertifiziert: VDTT, ZFU

Kosten: ab 5.388,00 SFR Kosten: 5.388 SFR für ATN-Absolventen, 5.820 SFR für ausgebildete Hundetrainer, 11.552 SFR insgesamt bei gleichzeitiger Buchung mit der ATN Hundetrainer-Ausbildung

Der Einstieg in die Ausbildung "Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept)" an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Ausbildung: Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept)

Kurs: Fernlehrgang + Praxisanteile

Studiendauer: 12 Monate

Voraussetzungen: mind. 18 Jahre alt

Beginn: Jederzeit möglich

Tierart: Hund

Zertifiziert: VDTT, ZFU

Kosten: ab 5.388,00 SFR

Der Einstieg in die Ausbildung "Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept)" an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Lernziel der Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in INDI-Konzept

Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung Lernziel

Assistenzhunde sind Hunde, die ihr gesamtes Dasein in den Dienst eines Menschen stellen und dabei weit über das hinausgehen, was "normale" Hunde für ihre Menschen leisten. Die Frage, warum die Hunde das tun, liegt nahe. Beantwortet wird sie zumeist damit, dass Assistenzhunde "speziell ausgebildet" sind. Das stimmt – ist uns an der ATN aber nicht genug.

Uns geht es nicht nur darum, dass Assistenzhunde zuverlässig die Aufgaben erfüllen, denen sie zugedacht wurden. Unser Ziel ist, zwischen Assistenzhunden und ihren (beeinträchtigten) Haltern auch jene Art von Beziehung entstehen zu lassen, die von allen Beteiligten als besonders betrachtet wird, als einzigartig und nicht duplizierbar. Wie Sie Funktion und Beziehung miteinander verbinden, Hunde so trainieren, dass sie helfen wollen und Menschen mit Beeinträchtigung befähigen, in die Ausbildung ihres Hundes aus eigener Kraft hineinzuwachsen, lernen Sie in der Weiterbildung "Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept)".

Mehr erfahren
Leistungspaket Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung

Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung: Leistungspaket

Die Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept) beinhaltet:

  • 12 Lektionen des Fernlehrganges Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept)
  • betreute Hausaufgaben zur praktischen Umsetzung der theoretischen Lerninhalte
  • 3 Praxisseminare von je 3 Tagen zum Training von Assistenzaufgaben und zur Anleitung beeinträchtigter Menschen (mit Ihrem eigenen Hund als Trainingspartner, alternativ mit "Leihhund")
  • 2 Praktika
  • Zugang zum schuleigenen E-Tutor mit Foren, Online-Zeitung und ConnectiBooks
  • Intensive individuelle Betreuung
  • Online-Zeitung mit Fachartikeln, Videoclips und Videoseminaren,
  • Möglichkeit der zusätzlichen und freiwilligen Teilnahme an allen Seminaren der ATN (lehrgangsübergreifend)
Mehr erfahren
Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung Konzept

Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung: Konzept

Das INDI-Konzept der ATN ist einzigartig am Markt der Assistenzhunde-Ausbildungen. Bislang werden Assistenzhunde im deutschsprachigen Raum entweder in sogenannter "Fremdausbildung" oder in "Inklusion" ausgebildet. Beide Methoden haben Vor- aber auch Nachteile; vor allem entweder für die eingesetzten Hunde oder die beeinträchtigten Menschen – oder beide.

Das größte Problem ist, dass Assistenzhunde bislang quasi als "Hunde von der Stange" ausgebildet werden. Der Fokus liegt darauf, dass sie "funktionieren". Was auf der Strecke bleibt (bzw. dem Zufall überlassen) sind die individuellen Eigenschaften, Bedürfnisse, Persönlichkeitsmerkmale, Charakter- und Wesenszüge, die sowohl den jeweiligen Hund als auch den einzelnen beeinträchtigten Menschen auszeichnen und einzigartig machen. Das INDI-Konzept der ATN setzt an genau hier an: bei den Bedürfnissen und der Persönlichkeit – aller Beteiligten.

Mehr erfahren

Assistenzhundetrainer: Einsatzgebiete

Längst gibt es nicht mehr "nur" Blindenführhunde, die für beeinträchtigte Menschen ausgebildet werden. Assistenzhundetrainer bilden z.B. auch spezialisierte Begleithunde für Diabetiker aus, ebenso für Menschen, die an Epilepsie erkrankt sind, deren Hörvermögen beeinträchtigt ist, die an psychischen, neurologischen und psychosomatischen Störungen leiden oder in irgendeiner Weise motorisch beeinträchtigt sind. Viele Betroffene haben mit mehreren Einschränkungen gleichzeitig zu kämpfen. Die Weiterbildung zum Assistenzhundetrainer an der ATN qualifiziert Sie dabei für sämtliche Sparten innerhalb des Assistenzhundewesens - sowohl auf der Seite des Hundes als auch auf der Seite des beeinträchtigten Menschen.

Mehr erfahren

Die theoretische Weiterbildung

An der ATN ist uns sehr wichtig, sämtliche Inhalte unserer Lehrgänge ständig auf aktuellstem Stand zu halten. Dabei arbeiten wir eng mit hochqualifizierten Fachleuten, Wissenschaftlern und erfahrenen Praktikern aus dem In- und Ausland zusammen. Wir wollen nicht nur, dass Sie „können“, sondern dass Sie auch die Hintergründe Ihres Könnens kennen und verstehen.

Mehr erfahren

Theorie & Praxis der Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung

Die praktische Weiterbildung

Assistenzaufgaben sind in den Augen vieler Laien einfach nur "Tricks". Tatsächlich sind sie mit „Tricks“ aber in keinster Weise zu vergleichen, denn ein Menschenleben von einem "Trick" abhängig zu machen, erschiene uns über alle Maßen verantwortungslos. Daher reicht es auch nicht, "nur" ein guter Hundetrainer zu sein, um Assistenzhunde ausbilden zu können. Assistenzhundetraining erfordert mehr.

Mehr erfahren
Kombinationsmöglichkeiten der ATN Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung

Kombinationsmöglichkeiten

Assistenzhundetraining kann eine Profession für sich sein – aber auch mit anderen Tätigkeiten und Berufen kombiniert werden. Grenzen setzt hier einmal mehr nur die Phantasie. An der ATN stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, Ihre Arbeit als Assistenzhundetrainier/in zu bereichern und sich zusätzliche, ergänzende Qualifikationen zu erschließen. Das modulare Ausbildungssystem der ATN ermöglicht Ihnen dabei auch, Ausbildungen unserer Partnerschule ATM mit der Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept) zusammenzuführen.

Empfehlenswerte Kombinationen für Interessenten der Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in:

  • Erlebnispädagogik
  • Hundegesundheitstrainer
  • Hundetrainer
  • Hundeverhaltensberater
  • Tiergestützte Arbeit
Mehr erfahren

Vernetzt und interaktiv lernen an der ATN

An der ATN setzen wir auf vernetztes Lernen und moderne Lernmedien wie etwa unser ConnectiBook. Dieses und weitere Tools begleiten Sie durch das Studium und ermöglichen Ihnen, im Fernstudium (fast) genauso zu lernen wie in einer Ausbildung vor Ort: eingebunden in ein studentisches Netzwerk, das regen Austausch, gegenseitige Hilfe und Freundschaften fördert, individuelle Betreuung durch Tutoren, Autoren und Dozenten gewährleistet und Sie unterm Strich auch befähigt, mehr in kürzerer Zeit im Gedächtnis zu behalten. Lernen mit allen Sinnen und gemeinsam mit Gleichgesinnten bringt einfach mehr. Und macht auch noch viel mehr Spaß.

Lerndauer der Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung

Lerndauer der Weiterbildung

Wenn Sie berufsbegleitend lernen, benötigen sie für die Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in (INDI-Konzept) ca. 12 Monate mit insgesamt etwa 740 Lernstunden.

Bei Buchung in Kombination mit der ATN Hundetrainerausbildung beträgt die Lehrgangsdauer 32 Monate.

Mehr erfahren
Kosten der Assistenzhundetrainer/in Weiterbildung

Kosten der Weiterbildung

Unser Konzept an der ATN zielt darauf ab, Sie dazu zu befähigen, eine Tätigkeit als Assistenzhundetrainer/in auf professionelle Füße zu stellen und – in welchem Umfang Sie das auch immer möchten – wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Wir wollen, dass Sie alles können, was Sie brauchen, um in den Beruf zu starten und erfolgreich zu sein. Sie erhalten daher sämtliches benötigtes Material aus einer (unserer) Hand sowie jede individuelle Unterstützung, um sich im Assistenzhundewesen nachhaltig etablieren zu können.

Mehr erfahren Anmeldeformular

Der Assistenzhundetrainer Beruf - Video

Der Ruf nach einer gesetzlichen Regelung für Assistenzhunde ist nicht neu. Tatsächlich wird er seit Jahren mit schöner Regelmäßigkeit laut – aus ganz unterschiedlichen Richtungen und gepaart mit diversen Forderungen, je nach dem, mit welcher Intention gerufen wird. Dabei drängt sich bisweilen der Eindruck auf, dass sich Sinn und Zweck einer gesetzlichen Regelung in erster Linie auf die Sicherung bestimmter, teils bestehender, teils avisierter Märkte richtet und sowohl der assistierende Hund als solcher, als auch diejenigen, die von seiner Unterstützung profitieren könnten, wenn nicht vergessen, so doch weiträumig um- und übergangen werden.

Was für eine Regelung brauchen wir für Assistenzhunde? Und wie müsste sie gefasst sein, um die Dinge in Praxis und Realität wirklich gut geraten zu lassen? Sehen Sie das und mehr in der zweiten Ausgabe unseres ATN-Talk.

Der Beginn einer tierischen Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern