Ausbildung Hundetouristikmanagement

Ausbildung Hundetouristikmanagement

Die Ausbildung Hundetouristikmanagement

Definition

Unter Hundetouristikmanagement verstehen wir die Planung und Organisation von Reisen mit dem Hund und deren Vermarktung. Dazu wird ein umfassendes Wissen benötigt. Dieses umfasst nicht nur die Bereiche Management, Marketing, Kommunikation, Finanzen, Recht und Steuer, sondern auch viele weitere Informationen zum Hund.

Aufgaben

Der Reiseveranstalter für Hunde unterscheidet sich durch seine starke Spezialisierung von einem üblichen Reisekaufmann für Touristik. Er ist ein Hundekenner, betrachtet fachmännisch soziologische und ethische Aspekte der Mensch-Tier Beziehung und kennt den Stellenwert des Hundes in verschiedenen Kulturen. Auch die Gesetze und die in verschiedenen Ländern unterschiedliche Einstellung gegenüber Tierethik und Tierschutz sind ihm bekannt.

Abgesehen davon hat er Kenntnis von den wichtigsten Gesundheitsgefahren für Hunde in anderen Ländern sowie von gesetzliche Auflagen für Reisende mit Hund. Dies befähigt ihn zu einer kompetenten Beratung. Sein Portfolio beinhaltet nur Reisen, die zum Wohle des Hundes und seines Begleiters sorgfältig zusammengestellt sind. Indem er für eine freundliche Koexistenz zwischen Hundehaltern und Menschen ohne Hund eintritt, bekommt er die Funktion eines Botschafters mit dem Ziel, dass der Hund an jedem Ort willkommen ist.

Tätigkeitsfelder

Dadurch dass die Bindung zwischen Mensch und Hund immer enger wird, hat auch das Interesse an fundierter Informationen zu allen Fragestellungen rund um Reisen mit dem Hund stark zugenommen: „Fast die Hälfte der Hundebesitzer (42%) nimmt ihren Vierbeiner grundsätzlich mit in die Ferien, 19% tun dies zumindest gelegentlich. Wer mit dem Hund in den Urlaub fährt, wählt das Urlaubsziel meist danach aus, ob es für den Hund geeignet ist (69%)“, FORSA-Umfrage 2010.

Man muss die Struktur des Touristikmarktes kennen, um im Dienste der Hundebesitzer Reisen zu planen und durchzuführen. Die Nachfrage lässt sich oft erst durch interessante Angebote seitens des Veranstalters wecken.

Vor einem Jahr wurde durch die ATN eine Umfrage zu den Reisegewohnheiten der Hundebesitzer durchgeführt. Daher wissen wir, an welcher Stelle Potentiale in der Hundetouristik liegen. Wir haben auch erfahren, wie die Zielgruppe aussieht, welches Budget zur Verfügung steht und was am Reiseziel vom Veranstalter erwartet wird.

Um eine Reise zu veranstalten bedarf es mehr als Beförderung, Unterkünfte und Verpflegung zu sichern. Attraktiv wird eine Reise erst durch die Wahl des Reiseziels und vor allem durch ein ausgefeiltes Unterhaltungsprogramm für Hund und Besitzer vor Ort.

Die Attraktivität der Reise wird durch vielfältige Angebote gesteigert: Gesundheits-Check, Ernährungsberatung, Einführung in verschiedenste Sportarten, Wanderungen, kulturelle Ausflüge, Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten für Hund und Hundebesitzer, Vorführung in Hundeschulen und Teilnahme an Wettbewerben u.v.m. Auch die Gestaltung eines Hundefreizeitparks ist eine innovative Idee und wird im Lehrgang besprochen.

In der Touristikbranche hat man den Trend zu Hundereisen und deren gewaltiges Potential schlicht verschlafen. Schon bei der Ausarbeitung dieses Lehrganges haben wir ein starkes Interesse und hitzige Diskussionen zu diesem „Nischen-Produkt“ ausgelöst. Was uns aber am meisten bestätigte, war die Begeisterung führender Manager der Branche an unserer Idee.

Konzept der Ausbildung Hundetouristikmanagement

Durch die Beteiligung von Hundwissenschaftlern (Kynologen), Tierärzten, anerkannten Tourismuswissenschaftlern, Beratern und Managern sowie der ATM und ATN mit all ihren Kapazitäten haben wir dem Lehrgang die notwendige Professionalität verliehen. So erhalten die künftigen Touristik-Kaufleuten eine enge Spezialisierung. Das gesamte Potential von allen Beteiligten ließ einen Lehrgang entstehen, der zu einer fertigen und realisierbaren Geschäftsidee führt.

Die deutsche Schwesternschule ATM hat schon vor zwei Jahren ihren Lehrgang „Hundegesundheitstrainer“ so angepasst, dass die Absolventen an Urlaubsorten professionelle Unterhaltung für Hund und Hundebesitzer bieten können.

Sehr viele Gemeinden haben Interesse daran, ihren Ort zu einer attraktiven Destination zu machen. Realisieren lässt sich das beispielsweise durch ausgefallene Angebote wie ein auf den Hund ausgerichteter Tourismus.

Der Hundegesundheitstrainer kann durch seine Kompetenzen das gesamte Entertainment vor Ort für Hund und Besitzer interessant gestalten. Hand in Hand mit dem Reiseveranstalter schafft er ein erfolgreiches Produkt, das viele Hundebesitzer anspricht.

Lernziel

Der Fernlehrgang Hundetourismus-Management vermittelt fundierte und umfassende Informationen zu allen Bereichen rund um das Thema „Reisen mit dem Hund“.

Der Lehrgangsteilnehmer wird bei der Entwicklung und dem Ausbau eigener Produkte und Dienstleistungen im Bereich Hundetourismus, insbesondere bei der Entwicklung eigener Reiseangebote unterstützt.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an alle, die sich aus beruflichen oder privaten Gründen ausführlich mit dem Thema Hundetourismus beschäftigen möchten.

Für Fachleute aus der Touristikbranche gibt es bei uns einen anderen Lehrgang, der besser für diese Zielgruppe zugeschnitten ist.

Im Besonderen richtet er sich an all diejenigen, die in Ihrem Beruf mit dem Hund zu tun haben und die auf touristische Angebote für Reisende mit Hund spezialisiert sind bzw. sich darauf spezialisieren möchten. Beispiele dafür wären:

  • Reiseveranstalter und Reisebüros, die sich auf touristische Angebote für Reisende mit Hund spezialisiert haben bzw. diesen in ihr Angebotsprogramm integrieren möchten.
  • Veranstalter aus dem Tourismusbereich, die hundegerechte Ferienwohnungen- und häuser, Hotels und Pensionen in ausgewählten Zielgebieten oder innerhalb ganz Europas vermitteln, in der Regel über das Internet.
  • (Absolventen der ATN-Lehrgänge zu Hundewissenschaft, Hundeverhaltensberatung oder Hundegesundheitsberater sowie andere, die im Hundebereich arbeiten, die durch die Kompetenzen erwerben und Ideen entwickeln möchten, wie sich das Tätigkeitsgebiet „Hund“ mit dem Tätigkeitsgebiet „Tourismus/Reisen“ verknüpfen lässt.)
  • Inhaber und Angestellte von Hundeschulen und andere Profis aus dem Bereich des Hundetraining, die für Kunden und Hundehalter aus dem näheren Umfeld der Hundeschule organisierte und geführte Reisen anbieten und vermitteln möchten. Dies geschieht z.B. im Sinne verstärkter Kundenbindung, dem Gewinn neuer Kunden für die Hundeschule und als zusätzliche Einnahmequelle. Darüber hinaus können diese am Standort ihrer Hundeschule Freizeitangebote entwickeln, die auf Urlaubsgäste zugeschnitten sind. Das kann in Kooperation mit dem Fremdenverkehrsamt vor Ort oder mit Reiseveranstaltern geschehen.
  • Angestellte in Fremdenverkehrsämtern und Touristenbüros, die kompetente Information und Ideen suchen, speziell bei der Entwicklung von Infrastruktur, Service und Freizeitangeboten für Urlaubsgäste mit Hund. Auch bei der Entwicklung von Informationsmaterial und bei der Suche nach möglichen Kooperationspartnern vor Ort finden sie Unterstützung.

Lernumfang

- 12 Lektionen mit Hausaufgaben und deren Korrektur
- Lehrgangsumfang ca. 500 Stunden
- 5 Videoseminare
- 12 Monate Lehrgangsdauer
- Die wöchentliche Bearbeitungszeit beträgt ca. 8 Zeitstunden.

 

Mehr in dieser Kategorie: Ausbildung Hundevereinsmanagement »

Informationen zur Ausbildung Hundetouristikmanagement

Lernpensum Hundetouristikmanagement

Durch die kurze Beschreibung der Ausbildungsinhalte sowie die Zahl der Module, Lektionen und Themen können Sie sich einen guten Überblick über den Umfang und den Zeitaufwand der Ausbildung machen.

Weiterlesen

Autoren Hundetouristikmanagement

Biologen, Tierärzte, Psychologen, erfahrene Kynologen, Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Fakultäten unterstützen die ATN seit Jahren bei der Konzipierung und Durchführung verschiedener Lehrgänge.

Weiterlesen

Über uns

Wir nehmen nicht nur die Tiere in der Arche auf, sondern das Wissen unserer Referenten und Autoren, die unsere Ausbildungsgänge entwickeln. Auf diese Weise können wir dazu beitragen, dass den Tieren in Zukunft ein besseres Dienstleistungsspektrum geboten wird.

Weiterlesen

Lehrgänge Vergleichen

Vergleichen Sie unsere Lehrgänge. Sie haben die Möglichkeit, 16 Tierberufe, die von der ATM und der ATN gelehrt werden, miteinander zu vergleichen. In die Ausbildung sind über 40 zum Teil weltweit bekannte Referenten und Autoren involviert.

Weiterlesen

Allgemeine Informationen zur Anmeldung



Mehr Erfahren...

Haben Sie ernsthaftes Interesse an einen unserer Ausbildungsgänge? Dann werden diese detaillierten Informationen für Sie sicherlich besonders nützlich sein.

Informationen Anfordern
 
 

ATN Akademie Kontakt

ATN Schweiz - Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz
Kreuzstrasse 10
8635 Dürnten in der Schweiz


Inhaber: Ursula Tommasini-Wölfli
Tel: 0041 (0) 55 246 39 09
Web:

© 2014 ATN AG / WepsMedia.de / Alle Rechte vorbehalten! Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum ihrer rechtmässigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.